Terms of Use

  1. Vorbemerkung und Beschreibung der Dienstleistungen

    1. Was ist ONDEWO? – ONDEWO ist eine technische Internetplattform für die kurzfristige Vergabe von Serviceverträgen. Die Plattform wird von der ONDEWO GmbH betrieben (im Folgenden: “ONDEWO” oder “wir”). Die Einzelheiten der Verwendung werden durch die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt (im Folgenden: “AGB”).
    2. Was macht ONDEWO? – ONDEWO sammelt Anfragen und Angebote von Nutzern zu den zu vermittelnden Diensten und fasst diese zu Bestellungen zusammen. Um die erfolgreiche Platzierung von Diensten durch hohe Sichtbarkeit sicherzustellen, veröffentlicht ONDEWO Anfragen, Angebote und andere Benutzerinhalte auf anderen Websites, in Anwendungen, in E-Mails sowie in Online- und Offline-Werbung. Um die Dienste von ONDEWO nutzen zu können, müssen Benutzer mindestens Zugang zum Internet haben und auf mindestens einem von ONDEWO verbundenen Kommunikationskanal (z. B. Facebook Messenger) registriert sein.
    3. Wie macht ONDEWO das? – Zusätzlich zu seinem eigenen Spracherkennungsansatz verwendet ONDEWO auch sogenannte “Dienste von Drittanbietern” (z. B. Links zu Websites und Ressourcen von Drittanbietern) für die Vermittlung. Für solche Dienste von Drittanbietern gelten möglicherweise andere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien. ONDEWO ist weder für die Verfügbarkeit oder Richtigkeit solcher Dienste Dritter noch für Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen verantwortlich, die über solche Dienste Dritter angeboten werden. Links zu solchen Diensten Dritter stellen keine Empfehlung von ONDEWO dar.
  2. Definitionen Die folgenden Begriffe werden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen wiederholt verwendet und sind daher zum besseren Verständnis nachstehend definiert.

    1. ONDEWO – ONDEWO bezieht sich auf den von der ONDEWO GmbH betriebenen Internetdienst (unabhängig von der Domain oder dem verwendeten Kontaktkanal wie Facebook Messenger, Skype, Amazon Alexa, Google Assistant oder anderen sozialen Nachrichtensystemen).
    2. Anfrage – Eine Anfrage ist die Gesamtheit der Informationen, die ein Verbraucher über eine Bestellung liefert. Diese Informationen umfassen insbesondere die Beschreibung des Inhalts der Bestellung sowie zusätzliche Informationen und zusätzliche Kriterien und Anforderungen für die Ausführung der Bestellung (z. B. Preisanfragen, Zeiten, Ort usw.).
    3. Angebot – Ein Angebot ist die Gesamtheit der Informationen, die ein Dienstleister über einen zu erteilenden Auftrag bereitstellt. Diese Informationen umfassen insbesondere die Angabe eines Zeitfensters, in dem der Dienstanbieter verfügbar ist. Basierend auf der verfügbaren Zeit und ihrem Leistungsspektrum unterstützt ONDEWO die Dienstleister bei der Zusammenstellung möglicher Angebote. Dies umfasst das Zusammenführen von Informationen wie der Beschreibung des Bestellinhalts sowie zusätzlicher Informationen und zusätzlicher Kriterien und Anforderungen für die Ausführung der Bestellung (z. B. Preisanfragen, Zeiten, Ort usw.).
    4. Bestellen – Bestellung bezieht sich auf den Dienst, der zwischen zwei Benutzern von ONDEWO durch Zusammenführen der Anfrage und des Angebots initiiert wird.
    5. Nutzer – Ein Benutzer ist jede Person, die ONDEWO oder Teile davon (z. B. Websites, Social Media-Kanäle usw.) aufruft, unabhängig von der vorherigen Registrierung.
    6. Mitglied – Jeder Benutzer, der sich bei ONDEWO durch Einrichten eines Mitgliedskontos registriert hat, ist Mitglied. Als Mitglied beschränkt sich Ihre Beziehung zu ONDEWO darauf, ein unabhängiger Vertragspartner und kein Mitarbeiter, Vertreter oder Mitunternehmer von ONDEWO zu sein. Mitglieder handeln ausschließlich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung und nicht im Namen oder auf Rechnung der ONDEWO GmbH.
  3. Die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen / des Geltungsbereichs

    1. Umfang – Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der deutschsprachigen Angebote von ONDEWO. Mit der Registrierung bei ONDEWO kommt ein Nutzungsvertrag zwischen dem Nutzer und der ONDEWO GmbH zustande, dessen Inhalt auf diesen AGB basiert. Der Gegenstand der Lizenzvereinbarung wird unter Punkt 5 ausführlich erläutert. Bei der Registrierung muss der Benutzer ausdrücklich seine Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären. Durch die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Aktivieren des dafür vorgesehenen Formularfelds oder der dafür vorgesehenen Schaltfläche erkennt der registrierte Benutzer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlichen Bestandteil des Nutzungsvertrags an. Auf die aktuelle Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann über einen Link unten auf der ONDEWO-Website zugegriffen werden.
    2. Beziehung zwischen ONDEWO und seinen Benutzern – Die AGB sind ausschließlich zwischen dem Nutzer und der ONDEWO GmbH direkt verbindlich. Direkte Rechtswirkungen, Ansprüche usw. zwischen Nutzern im Sinne eines Vertrages zugunsten Dritter oder mit Schutzwirkung für Dritte ergeben sich nicht aus den Geschäftsbedingungen, sofern in diesen Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist. Dies gilt auch dann, wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestimmungen enthalten, die für die Beziehung zwischen Benutzern wichtig sind (z. B. hinsichtlich des Abschlusses oder des Inhalts von Verträgen).
    3. Erweiterte Vorschriften – Zusätzliche Bestimmungen gelten für einzelne Funktionen, Dienste oder Bereiche von ONDEWO (z. B. Partnerprogramme, Zahlungsabwicklung mit externen Zahlungssystemen). Das Mitglied wird vor der ersten Ausführung der jeweiligen Funktion oder der ersten Nutzung des jeweiligen Dienstes über solche zusätzlichen Bedingungen informiert. Mit der Ausführung oder Nutzung erklärt sich das Mitglied mit den jeweiligen Zusatzbedingungen einverstanden und erkennt diese als für sich verbindlich an. Die zusätzlichen Bedingungen gelten auch für spätere Verwendungen derselben Funktion oder desselben Dienstes oder Bereichs.
  4. Allgemeine Bestimmungen für die Nutzung von ONDEWO

    1. Anwendbares Recht ist zu beachten – Bei der Verwendung von ONDEWO muss der Benutzer das geltende Recht und die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beachten und einhalten. Dies gilt insbesondere für Inhalte, die von Benutzern auf ONDEWO veröffentlicht wurden, wie z. B. B. Anfragen, Angebote oder Bewertungen.
    2. Nicht angemeldete Erwerbstätigkeit wird nicht toleriert – Die ONDEWO GmbH weist auf die gesetzlichen Bestimmungen zur Bekämpfung nicht angemeldeter Erwerbstätigkeit hin. Das Versenden von Anfragen und Angeboten, die unter Verstoß gegen diese Bestimmungen oder andere gesetzliche Bestimmungen erfolgen sollen, ist untersagt. Dies gilt entsprechend für vorbereitende Maßnahmen zur Ausführung eines Auftrags durch nicht angemeldete Erwerbstätigkeit wie das Löschen von Anfragen und Angeboten oder das Nichtaufgeben von Aufträgen.
    3. Mögliche Festpreise sind zu beachten – Die ONDEWO GmbH weist auch ausdrücklich darauf hin, dass sowohl die Erbringung als auch die Vergütung von Dienstleistungen in bestimmten Bereichen (z. B. Rechtsberatung, Notariatsdienstleistungen) durch gesetzliche oder andere Bestimmungen geregelt werden können. Die Nutzer sind verpflichtet, das Bestehen solcher Beschränkungen in eigener Verantwortung zu überprüfen und deren Einhaltung sicherzustellen.
    4. Keine Umgehung von ONDEWO-Funktionen – Die Übermittlung von Informationen für den persönlichen Kontakt (im Folgenden: “Kontaktdaten”) mit anderen Benutzern ist untersagt, es sei denn, der Kontakt erfolgt über Funktionen, die speziell und ausdrücklich auf ONDEWO für diesen Zweck verfügbar sind. Insbesondere ist es nicht gestattet, solche Funktionen zu umgehen, indem Kontaktdaten im Rahmen einer Bestellung oder Angebotsbeschreibung im Mitgliederprofil, in Kommentaren oder anderen von einem Benutzer veröffentlichten Inhalten, einschließlich Bildern oder anderen Dateien, veröffentlicht werden. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Bestimmung gilt Ziffer 16.2.
  5. Vorbehalt, Übertragung und Beendigung des Lizenzvertrags

    1. Gegenstand des Nutzungsvertrags – Gegenstand des Nutzungsvertrags ist ausschließlich die Bereitstellung von ONDEWO im Rahmen und auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Gebührenordnung und sonstiger ergänzender Regelungen (siehe Abschnitt 3.3). Die Erbringung von Maklerdiensten im Sinne eines Maklervertrags ist nicht Gegenstand des Nutzervertrags.
    2. Technischer Charakter der Plattform – Aufgrund der Beschaffenheit des Internets und der Abhängigkeit von Kommunikationskanälen von Drittanbietern (z. B. Facebook, Google, Amazon) kann die ONDEWO GmbH die kontinuierliche und ununterbrochene Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von ONDEWO nicht garantieren. Es besteht daher kein Anspruch auf Bereitstellung oder Wartung bestimmter Funktionen oder Dienste. ONDEWO kann die Verfügbarkeit der ONDEWO-Plattform oder bestimmter Bereiche oder Funktionen der ONDEWO-Plattform einschränken, wenn dies auf Kapazitätsbeschränkungen, die Sicherheit oder Integrität unserer Server zurückzuführen ist oder um Wartungsmaßnahmen durchzuführen, die das ordnungsgemäße oder verbesserte Funktionieren der ONDEWO-Plattform sicherstellen notwendig ist. ONDEWO kann die ONDEWO-Plattform verbessern, weiterentwickeln, ändern und neue ONDEWO-Dienste einführen. Es besteht kein Anspruch auf Bereitstellung oder Wartung bestimmter Funktionen oder Dienste. Ebenso gibt es keine verbindlichen SLAs (“Service Level Agreements” in Bezug auf Verfügbarkeit, Geschwindigkeit) zwischen ONDEWO und den Benutzern.
    3. Geschäftscharakter des Maklergeschäfts – Weder der Erfolg der Vergabe von Serviceverträgen durch die Erstellung von Aufträgen zwischen Nutzern noch der Werbeeffekt für Anfragen und Angebote, die durch die Nutzung von ONDEWO beabsichtigt sind, kann von ONDEWO garantiert werden. Unabhängig von der Neutralität von ONDEWO das Recht, über die Reihenfolge der Präsentation, die Häufigkeit der Präsentation, den Bereich, die Auswahl der Zielgruppe und den Umfang der Informationen zu entscheiden, die für die bei ONDEWO veröffentlichten Anfragen und Angebote präsentiert werden. Diese Entscheidungen sind auch keine Empfehlungen.
    4. Benutzer sind für den Inhalt von ONDEWO verantwortlich – Die ONDEWO GmbH ist als technischer Betreiber der ONDEWO nicht Eigentümer, Verkäufer, Wiederverkäufer oder Anbieter der zu vermittelnden Dienstleistungen. Darüber hinaus erstellt, kontrolliert oder verwaltet ONDEWO keine Angebote, Anfragen oder Bestellungen. Benutzer sind allein verantwortlich für ihre Angebote und Anfragen. ONDEWO übernimmt keine Garantie für (i) das Vorhandensein, die Qualität, die Sicherheit, die Eignung oder die Rechtmäßigkeit von Angeboten und Anfragen, (ii) die Richtigkeit oder Richtigkeit von Angebots- und Anfragebeschreibungen, Bewertungen, Bewertungen oder anderen Benutzerinhalten oder (iii) die Leistung oder die Leistung Verhalten eines Benutzers oder eines Dritten.
    5. Keine Empfehlungen von ONDEWO – ONDEWO gibt keine Empfehlungen für Benutzer oder deren Angebote und Anfragen ab. Jeder Hinweis darauf, dass ein Benutzer “verifiziert” wurde (oder ein ähnlicher Ausdruck), zeigt nur an, dass der Benutzer einen entsprechenden Verifizierungs- oder Identifikationsprozess abgeschlossen hat. Diese Beschreibung stellt keine Empfehlung, Zertifizierung oder Garantie seitens ONDEWO in Bezug auf einen Benutzer, dessen Identität, Hintergrund, Vertrauenswürdigkeit, Sicherheit oder Eignung dar. Benutzer sollten beim Einleiten von Bestellungen immer die erforderliche Sorgfalt walten lassen.
    6. Verbindlichkeit von Benachrichtigungen – Benachrichtigungen, die das ONDEWO-System im Zusammenhang mit einer Anfrage, einem Angebot oder einer Bestellung sendet, dienen nur zur Information des jeweiligen Benutzers. Soweit diese Mitteilungen rechtsrelevante Erklärungen enthalten, gelten sie als für und gegen die betroffene Person abgegeben.
    7. Vertrag zwischen Nutzern infolge der Mediation – Wenn Benutzer eine Buchung vornehmen oder annehmen, schließen sie einen Vertrag direkt miteinander und werden so Vertragspartner. ONDEWO ist und bleibt weder eine Partei noch ein anderer Teilnehmer am Vertragsverhältnis zwischen Nutzern, noch ist ONDEWO ein Vertreter oder Erfüllungsgehilfe einer Vertragspartei, eines Maklers oder einer Versicherungsgesellschaft. Kontaktperson für Fragen im Zusammenhang mit der Bestellung, z. B. über Zahlungsvereinbarungen, Termine oder Gewährleistungsansprüche der andere Nutzer beteiligt ist. Die Erfüllung der Bestellungen erfolgt ausschließlich zwischen den Nutzern. Gegen die ONDEWO GmbH besteht kein Anspruch darauf, Beschwerden gegen andere Nutzer entgegenzunehmen und zu bearbeiten oder Streitigkeiten zwischen ihnen zu vermitteln oder zu schlichten, es sei denn, Gegenstand der Beschwerde ist die Erfüllung gesetzlicher oder vertraglicher Verpflichtungen der ONDEWO GmbH.
    8. Übertragbarkeit des Nutzungsvertrags – Die ONDEWO GmbH ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus dem Nutzvertrag ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. Es wird den Benutzer rechtzeitig darüber informieren, d.h. H. mindestens vier Wochen im Voraus. Wenn der Benutzer dem nicht zustimmt, kann er den Benutzervertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen, z. B. durch Löschen des Mitgliedskontos.
    9. Laufzeit des Nutzungsvertrags – Der Nutzungsvertrag gilt ohne zeitliche Einschränkungen.
    10. Recht zur Kündigung des Nutzungsvertrags – Der Nutzungsvertrag kann sowohl für den Nutzer als auch für die ONDEWO GmbH jederzeit ohne Vorankündigung gekündigt werden. Bei einer Kündigung durch den Benutzer erklärt der Benutzer auch, dass Abfragen, die zum Zeitpunkt der Kündigung noch nicht ausgestellt wurden, irrelevant sind. Solche Anfragen werden von der ONDEWO GmbH nach Kündigungserklärung oder unmittelbar danach gelöscht. Aus solchen Maßnahmen ergeben sich keine Ansprüche gegen die ONDEWO GmbH.
  6. Registrierung / Vertraulichkeit der Zugangsdaten / Vorlage von Beweismitteln

    1. Abschluss des Nutzungsvertrags – Mit ONDEWO können Anfragen ohne Registrierung gestellt werden. Die Registrierung als Mitglied ist erforderlich, um andere Funktionen (z. B. Post-Angebote) nutzen zu können. Es besteht kein Anspruch auf Registrierung des Benutzers und dessen Aktivierung zur Nutzung von ONDEWO. Durch Klicken auf die Schaltfläche oder Ankreuzen des Kästchens “Allgemeine Geschäftsbedingungen zustimmen” wird ein Nutzungsvertrag geschlossen, dessen Inhalt auf diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen basiert.
    2. Eignung des Benutzers – ONDEWO darf nur von juristischen Personen und natürlichen Personen mit unbegrenzter Rechtsfähigkeit genutzt werden. Die Verwendung durch eine juristische Person darf nur von einer autorisierten natürlichen Person durchgeführt werden, die benannt werden muss.
    3. Eignungsprüfung durch Benutzer – ONDEWO übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der von Mitgliedern gespeicherten Daten wie B. Informationen zu Identität, Adresse, Qualifikationen, Referenzen oder Kreditwürdigkeit. Jeder Benutzer ist daher verpflichtet, die relevanten Daten anderer Benutzer bei Bedarf selbst zu überprüfen. Die ONDEWO GmbH wird alle Hinweise auf falsche Informationen untersuchen und das betreffende Mitglied gegebenenfalls auffordern, diese zu korrigieren oder zu blockieren oder zu entfernen.
  7. Allgemeine Regelungen zur Auftragserteilung

    1. Verbot versuchter Umgehung – Eine von ONDEWO gestellte Anfrage oder ein Angebot darf während der Phase der Auftragsinitiierung nicht auf andere Weise gestellt werden. Wenn die Bestellung außerhalb von ONDEWO aufgegeben werden soll, muss der Benutzer die Anfrage oder das Angebot vorher mit der dafür verfügbaren Funktion deaktivieren. Einzelheiten und Konsequenzen der Deaktivierung finden Sie in Abschnitt 11 dieser GTC.
    2. Verbot, Versuche zu akzeptieren, andere Benutzer zu umgehen – Wenn einem Benutzer die Ausführung einer Anfrage oder eines Angebots außerhalb von ONDEWO angeboten wird, muss er dies ablehnen und den jeweiligen Benutzer auffordern, die Bestellung über ONDEWO abzuschließen. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Bestimmung gilt Ziffer 16.2.
    3. Verpflichtung zur Auftragsabwicklung – Wurde eine Bestellung über ONDEWO aufgegeben (siehe Abschnitt 12.1), sind die als Vertragsparteien beteiligten Nutzer verpflichtet, die Bearbeitung der Bestellung zu koordinieren. Dies umfasst unter anderem das Aufrufen des in der Bestellung festgelegten Standorts des Dienstleisters gemäß der vereinbarten Servicezeit und gegebenenfalls die Kontaktaufnahme mit der anderen Partei. Sollte ein gegenseitiger Kontakt erforderlich sein, stellt ONDEWO entweder eine entsprechende Funktion oder die direkten Kontaktdaten der Benutzer zur Verfügung. Ein Verstoß gegen die Verpflichtung zur Koordinierung der Auftragsabwicklung kann zu einer Verwarnung, einer negativen Bewertung, einer Wertminderung bei der Auftragserteilung sowie zu einer vorübergehenden oder dauerhaften Sperrung führen.
  8. Einstellung und Inhalt von Bestellungen durch Benutzer / verbotene Anfragen

    1. Verbindlichkeit von Anfragen und Angeboten – Die Veröffentlichung von Anfragen oder Angeboten stellt eine verbindliche Interessenerklärung des Benutzers über den Abschluss einer Bestellung dar. Eine Bestellung wird gemäß Abschnitt 12.1 aufgegeben.
    2. Der Benutzer muss den Bestellinhalt in Angeboten oder Anfragen so genau und vollständig wie möglich beschreiben, um ONDEWO eine sichere Grundlage für das Zusammenführen von Anfragen und Angeboten zu geben. Alle Preisinformationen, z. B. Der Preisvorschlag ist auf die gesamte Bestellung zu beziehen. Aufschlüsselung der Preisinformationen für einzelne Artikel, z. B. zu einem Preis pro Zeiteinheit nicht zulässig ist, es sei denn, die dafür vorgesehenen Funktionen werden genutzt. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Bestimmung gilt Abschnitt 16.2.
    3. Verbotene Bestellungen – “Es ist verboten, Anfragen und Angebote zu stellen, die gegen geltendes Recht, die Rechte Dritter, die Bestimmungen des Benutzervertrags oder die Moral verstoßen. Dies gilt insbesondere für Anfragen und Angebote – deren Inhalt gegen die gesetzlichen Bestimmungen zur Verhinderung von Verstößen gegen illegale Arbeiten verstößt -, die sich auf Dienstleistungen beziehen, deren Angebot, Verkauf oder Werbung gesetzlich verboten ist (z. B. die Organisation nicht autorisierter Glücksspiele), – die eine Beeinträchtigung von aufweisen die körperliche Unversehrtheit von Menschen oder Tieren sind unzulässig miteinander verbunden oder – für die die Vergütung für die Erbringung der beworbenen Dienstleistung ausschließlich oder teilweise in Form einer beispielsweise umsatzabhängigen Provision zu zahlen ist. ONDEWO GmbH behält sich das Recht vor, solche Anfragen zu blockieren. “
  9. Initiierung von Anfragen und Angeboten durch ONDEWO

    1. ONDEWO kontaktiert Benutzer – Wenn bei ONDEWO nicht genügend Anfragen oder Angebote vorhanden sind, um die Einleitung von Bestellungen zu ermöglichen, ist ONDEWO berechtigt, Benutzer von sich aus zu kontaktieren, um deren Interesse zu ermitteln .
    2. Benutzer können Kontaktversuche pausieren – Benutzer können diesen Kontakt von ONDEWO für bestimmte Zeiträume pausieren, z. Wenn keine Verfügbarkeit besteht oder während der Ferienzeiten, verwenden Sie die speziell für diesen Zweck bereitgestellte Funktion.
  10. Allgemeine Bestimmungen zu Anfragen und Angeboten

    1. Verwendung der angegebenen Funktionen – Angebote und Anfragen dürfen nur bei Verwendung von ONDEWO mit den für diesen Zweck bereitgestellten Funktionen eingereicht werden.
    2. Angabe der Bruttobeträge – Bei Angeboten und Anfragen muss der Betrag angegeben werden, den der Benutzer bei der Ausführung der Bestellung tatsächlich in Rechnung stellt oder zu zahlen beabsichtigt. Die Preise sind immer als Bruttobeträge einschließlich der geltenden Mehrwertsteuer anzugeben. Dies gilt auch dann, wenn der Vertragspartner Anspruch auf einen Vorsteuerabzug hat. Benutzer sind dafür verantwortlich, die für ihre Berechnung relevanten Umstände zu berücksichtigen, bevor sie einen Preis angeben.
    3. Verbot gefälschter Informationen – Die Übermittlung gefälschter Anfragen und Angebote mit dem Ziel, Benutzergebühren zu reduzieren oder zu vermeiden, ist verboten. Dies schließt auch die Aufteilung von Aufträgen mit festem Gesamtvolumen in kleinere Einheiten ein (siehe Abschnitt 8.2), sofern nicht speziell für diesen Zweck bereitgestellte Funktionen verwendet werden. Falsche Angaben zur Dauer des Dienstes (siehe Abschnitt 13.1) sind ebenfalls untersagt. Die ONDEWO GmbH weist darauf hin, dass ein Verstoß gegen diese Regelung strafbar sein kann. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Bestimmung gilt Abschnitt 16.2.
    4. Verbindlichkeit von Informationen – Der Benutzer bleibt an Angebote oder Anfragen gebunden, die auf ONDEWO veröffentlicht und für den angegebenen Zeitraum nicht gemäß Abschnitt 11 gelöscht wurden. Mit der Abgabe eines Angebots oder einer Anfrage verpflichtet sich der Nutzer daher, Aufträge auszuführen oder ausgeführt zu haben, die erteilt und nicht rechtzeitig storniert wurden (Regelung mit Wirkung Dritter im Sinne von Ziffer 3.2).
  11. Deaktivierung von Angeboten und Löschung von Anfragen

    1. Stornierungsmöglichkeiten – Bis zur endgültigen Vergabe einer Bestellung können Angebote mit der dafür vorgesehenen Funktion deaktiviert oder Anfragen gelöscht werden, solange noch keine Bestellung aufgegeben wurde.
    2. Folgen einer Stornierung – Gelöschte Anfragen und deaktivierte Angebote können von ONDEWO im Bewertungsprofil des Benutzers aufgeführt werden. Mit der Löschung, der entsprechenden Anfrage oder der Deaktivierung gilt das entsprechende Angebot als nicht gebucht. Durch das Akzeptieren dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei der Registrierung erklärt jeder Benutzer, dass er den anderen an einer Anfrage beteiligten Benutzern ein entsprechendes Deaktivierungs- oder Löschrecht für diesen Zweck in Bezug auf die jeweiligen Erklärungen (Anfrage und Angebot) gewährt. Gleichzeitig verzichtet jeder Nutzer auf alle Ansprüche auf Kosten oder Schäden, die im Zusammenhang mit der Deaktivierung oder Löschung entstehen können, unabhängig davon, gegen wen er sich richtet (Regelung mit Wirkung Dritter gemäß Abschnitt 3.2).
  12. Auftragserteilung / Stornierung / Folgen der Nichterfüllung

    1. Bestellung durch Annahme von Angeboten – Auf Anfrage oder gemäß Abschnitt 9.1 stellt ONDEWO eine Auswahl geeigneter Angebote für den Benutzer zusammen, der die Anfrage stellt. Der Benutzer nimmt ein geeignetes Angebot an, indem er es aktiv bestätigt, indem er die Funktion des für diesen Zweck bereitgestellten ONDEWO-Systems verwendet. Mit dieser Bestätigung gibt der Benutzer eine verbindliche Erklärung über die vorbehaltlose Annahme des bestätigten Angebots ab.
    2. Informationen des Anbieters – Der Benutzer, dessen Angebot ausgewählt wurde, wird direkt von ONDEWO über die Annahme des Angebots und den Abschluss der Bestellung informiert.
    3. Prüfungsfrist und Stornierungsoption – Damit beide Benutzer die Richtigkeit der Bestelldaten und die Eignung des anderen Benutzers überprüfen können, ist er berechtigt, aber auch verpflichtet Überprüfen Sie die Bestellung innerhalb von 5 Minuten nach der Bestellung (“Prüfungszeitraum”). Wenn ihm die Bestellung nicht gefällt, kann sie innerhalb des 5-minütigen Prüfungszeitraums kostenlos storniert werden.
    4. Folgen der Stornierung – stornierte Bestellungen werden von ONDEWO im Bewertungsprofil des Benutzers aufgeführt, der die Stornierung durchgeführt hat. Mit der Stornierung gilt die entsprechende Bestellung als nicht aufgegeben. Durch das Akzeptieren dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt jeder Benutzer, dass er den anderen an einer Bestellung beteiligten Benutzern ein entsprechendes Widerrufsrecht für diesen Zweck in Bezug auf die jeweiligen Erklärungen (Anfrage und Angebot) gewährt. Gleichzeitig verzichtet jedes Mitglied auf alle Ansprüche auf Kosten oder Schäden, die im Zusammenhang mit einer Stornierung bestehen können, unabhängig davon, gegen wen es gerichtet ist (Regelung mit Wirkung Dritter gemäß Abschnitt 3.2).
    5. Die Rolle von ONDEWO bei Stornierungen – Der Abschluss und die Erfüllung des Vertrags für die über ONDEWO erteilten Bestellungen basieren auf dem allgemeinen Vertragsrecht. Funktionen zur Auftragsvergabe dürfen daher nur in Übereinstimmung mit vertraglichen Bestimmungen genutzt werden. Die Kündigung eines zwischen Nutzern geschlossenen Vertrages ist nur möglich, wenn die einschlägigen gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Soweit Funktionen zur Erklärung eines Widerrufs, eines Widerrufs, einer Kündigung oder ähnlicher Gestaltungsrechte bei ONDEWO nach Ablauf der Prüfungszeit zur Verfügung gestellt werden, begründen diese keine Rechte in der Beziehung zwischen den Nutzern, die über bestehende gesetzliche Rechte hinausgehen.
    6. Konsequenzen, wenn die Bestellung nicht bearbeitet wird – Wenn ein Benutzer entgegen den in der abgeschlossenen Bestellung vereinbarten Bestimmungen nicht zum vereinbarten Servicezeitpunkt am Ort der Servicebereitstellung erscheint In der Bestellung definiert oder die Bereitstellung des vereinbarten Dienstes verweigert, wird dieser Verstoß des anderen an der Bestellung beteiligten Benutzers sofort an ONDEWO gemeldet. ONDEWO behält sich das Recht vor, den registrierten Benutzer mit einer Warnung, einer negativen Bewertung, einem Prioritätsentzug bei der nächsten Bestellung sowie einer vorübergehenden oder dauerhaften Sperrung zu bestrafen. Dieses Benutzerverhalten führt jedoch nicht zu einem Anspruch gegen ONDEWO. Insbesondere ist derzeit keine Erstattung von Gebühren möglich.
  13. Nach dem Ende des Bestell- / Bewertungssystems

    1. Informationen zum Ende des Dienstes – Benutzer sind verpflichtet, ONDEWO unmittelbar nach dem Ende der Bestellung über die Erfüllung zu informieren, damit der gegenseitige Bewertungsprozess gestartet werden kann.
    2. Ziel und Umfang der Bewertungen – Benutzer haben die Möglichkeit, andere an einer Bestellung beteiligte Benutzer über das Bewertungssystem von ONDEWO zu bewerten. Bewertungen der Ausführung eines über ONDEWO erteilten Auftrags oder der Qualität der Kommunikation können nur von den beteiligten Benutzern eingereicht werden. Bewertungen im Zusammenhang mit der Ausführung des Auftrags können in der Regel erst nach vollständiger Erbringung der jeweiligen Leistungen eingereicht werden. Wenn die Ausführung des Auftrags aufgrund eines Verschuldens eines betroffenen Benutzers fehlschlägt, ist die Abgabe einer negativen Bewertung zulässig. Ziel des Bewertungssystems ist es, ein aussagekräftiges und genaues Profil der Leistung, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit der Benutzer zu erstellen.
    3. Objektivität der Bewertungen – Um das oben genannte Ziel zu erreichen, ist jeder Benutzer verpflichtet, nur objektive und wahrheitsgemäße Aussagen zu machen, wenn er andere Benutzer bewertet. Aussagen, die dem Ziel des Bewertungssystems zuwiderlaufen, insbesondere ungenaue, unobjektive oder beleidigende Aussagen, sind zu unterlassen und können zur vollständigen oder teilweisen Löschung der Bewertung, zur Sperrung des Nutzers und / oder weiter führen geeignete Maßnahmen.
  14. Nutzungsgebühren / Zahlungsbedingungen

    1. Gebührenliste – Die ONDEWO GmbH erhebt Nutzungsgebühren für die Nutzung von ONDEWO gemäß der auf ONDEWO verfügbaren Gebührenliste. Der Benutzer, der die kostenpflichtigen Funktionen von ONDEWO nutzt, ist verpflichtet, diese Nutzungsgebühren zu zahlen. Insbesondere die Erstellung einer Bestellung für den Nutzer, der das Angebot erstellt hat, ist kostenpflichtig. Die Gebührenordnung kann zusätzliche Bestimmungen enthalten.
    2. Gegenstand der Gebühr – Die Nutzungsgebühren sind die Gegenleistung für die Verwendung kostenpflichtiger Funktionen bei Verwendung von ONDEWO. Die ONDEWO GmbH macht keine Zusagen bezüglich der über die jeweilige Funktion erbrachten Leistungen für einen bestimmten Zweck, unabhängig davon, ob diese Eignung von Anfang an nicht besteht oder nach Inanspruchnahme der Leistung nicht gilt. Der Benutzer trägt das Nutzungsrisiko. Aus diesem Grund hängen die anlässlich einer erfolgreichen Bestellung anfallenden Gebühren nicht von der tatsächlichen Ausführung der entsprechenden Bestellung ab. Diese Verpflichtung zur Zahlung von Gebühren gilt auch, wenn eine Bestellung über ONDEWO aufgegeben wurde, aber nicht danach ausgeführt wird und / oder ein zwischen den Mitgliedern geschlossener Vertrag über die Ausführung einer Bestellung nach Abschluss des Vertrags gekündigt wird. Im Einzelfall kann die ONDEWO GmbH aus Gründen des Goodwills auf die Geltendmachung des Gebührenanspruchs verzichten. Ein solcher Verzicht erfolgt immer ohne Anerkennung einer einschlägigen gesetzlichen Verpflichtung.
    3. Verbot der Gebührenvermeidung – Die Benutzer verpflichten sich, keine Maßnahmen zur Vermeidung von Benutzergebühren zu ergreifen. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Bestimmung gilt Abschnitt 16.2.
  15. Verantwortung für Inhalt / Haftung der ONDEWO GmbH

    1. Externer Inhalt – Der Inhalt von Anfragen, Angeboten oder Bewertungskommentaren und Benutzerprofilen, die auf ONDEWO veröffentlicht werden, wird ausschließlich von den jeweiligen Benutzern erstellt. Dies ist externer Inhalt für die ONDEWO GmbH. Der Benutzer, der den jeweiligen Inhalt gepostet hat, ist allein für diesen Inhalt verantwortlich. Wenn die ONDEWO GmbH jedoch durch eine bestimmte Werbung über möglicherweise illegale Inhalte informiert wird oder auf andere Weise Kenntnis von illegalen Inhalten oder verwandten Handlungen erlangt, prüft sie die entsprechenden Inhalte unverzüglich und löscht sie oder ersetzt sie bei begründetem Verdacht der Illegalität. Blockieren Sie den Zugriff darauf.
    2. Haftung der ONDEWO – Die ONDEWO GmbH haftet für Schäden, mit Ausnahme der Verletzung wesentlicher vertraglicher Verpflichtungen (dh insbesondere der Verpflichtungen, auf die sich der Nutzer verlassen kann und deren Erfüllung dies ermöglicht die ordnungsgemäße Vertragserfüllung in erster Linie) und darüber hinaus, jedoch nur gegenüber Verbrauchern. Ausnahmen von Fällen des Schuldnerausfalls oder der Unmöglichkeit, die Dienstleistung zu erbringen, für die die ONDEWO GmbH verantwortlich ist, nur wenn und soweit diese absichtlich oder absichtlich verursacht wurden durch grobe Fahrlässigkeit von Ihnen, Ihren gesetzlichen Vertretern, Führungskräften oder anderen Erfüllungsgehilfen. Bei den vorgenannten sowie den unter Ziffer 15.5 genannten Ausnahmen haftet die ONDEWO GmbH für schuldhaftes Verhalten ihrer gesetzlichen Vertreter, Führungskräfte oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.
    3. Haftungsbetrag – Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von gesetzlichen Vertretern, Führungskräften oder sonstigen Erfüllungsgehilfen der ONDEWO GmbH ist der Haftungsbetrag auf die Schäden, die normalerweise bei Vertragsabschluss vorhersehbar sind.
    4. Haftungsdetails – Die Haftung für den Ersatz indirekter Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von gesetzlichen Vertretern, Führungskräften oder anderen Erfüllungsgehilfen Vertreter der ONDEWO GmbH.
    5. Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen – Ausnahmen von den vorgenannten Haftungsbeschränkungen sind Verstöße gegen ausdrückliche Garantien der ONDEWO GmbH sowie Schäden aus Personen-, Körper- oder Gesundheitsschäden sowie Haftung aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen.
    6. Keine Garantie für den Funktionsumfang – Die ONDEWO GmbH stellt ONDEWO in der Form und mit den derzeit verfügbaren Funktionen zur Verfügung. Es besteht kein Anspruch auf Bereitstellung oder Wartung bestimmter Funktionen (siehe Abschnitt 5.2). Es wird keine Garantie für die Verfügbarkeit des Systems gegeben. Es kann vorübergehend auf Wartungsarbeiten oder aus anderen Gründen ganz oder teilweise zurückzuführen sein, z. in Bezug auf einzelne Funktionen eingeschränkt sein (im Folgenden: “eingeschränkte Verfügbarkeit”). Eine Haftung für Folgen einer eingeschränkten Verfügbarkeit – unabhängig von der Art und aus welchem ​​Grund auch immer – ist ausgeschlossen. Soweit sich die eingeschränkte Verfügbarkeit auswirkt, müssen Ausschreibungen durchgeführt werden, beispielsweise weil eine Anfrage nicht gebucht oder ein Angebot nicht abgegeben werden kann, weil z. Wenn beispielsweise eine Anfrage in einem Zeitraum begrenzter Verfügbarkeit abläuft, ergeben sich daraus keine Ansprüche gegen die ONDEWO GmbH.
  16. Pauschalschadenersatz / sonstige Sanktionen / Befreiung

    1. Sanktionen – Die ONDEWO GmbH behält sich das Recht vor, bei Verstößen gegen diese Geschäftsbedingungen folgende Sanktionen zu verhängen:
    2. Gründe für die Sanktion – “Im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen von – Abschnitt 4.4 (unzulässige Übermittlung oder Veröffentlichung von Kontaktdaten), – Abschnitt 7.2 (keine Ablehnung von Angeboten und Anfragen, die gegen Ziffer 7.2), – Ziffer 8.2 und Ziffer 10.3 (Verbot der Einreichung gefälschter Angebote und Anfragen), – Ziffer 14.6 (Verbot der Umgehung von Nutzungsgebühren) oder – Ziffer 16.6 (Verbot der Neuanmeldung nach Sperrung) gerichtet sind Der betreffende Benutzer – wenn mehrere Benutzer als Gesamtschuldner beteiligt sind – ist verpflichtet, sich an die ONDEWO GmbH zu wenden, um die Verfolgung eines solchen Verstoßes zu kompensieren, um Schadensersatz in einer Pauschale zu zahlen, es sei denn, er ist nicht für den Verstoß verantwortlich Der Schaden basiert auf den Abschnitten 16.3 bis 16.4. Die ONDEWO GmbH behält sich das Recht auf zusätzlichen Schaden vor. Der Benutzer behält sich das Recht vor, den Nachweis eines geringeren Schadens zu erbringen. “
    3. Höhe der Sanktionen in Bezug auf Bestellungen – Wenn im Zusammenhang mit einem bestimmten Angebot ein Verstoß gegen die in Abschnitt 16.2 genannten Bestimmungen begangen wurde, beträgt die dreifache Nutzungsgebühr entstanden sind, wenn die Bestellung über ONDEWO aufgegeben wurde. Der Benutzer hat das Recht, die Beurteilung vom zuständigen Gericht überprüfen zu lassen.
    4. Höhe der Sanktionen in anderen Fällen – Sofern ein Verstoß gegen die in Abschnitt 16.2 genannten Bestimmungen begangen wurde, wurde unabhängig von einer bestimmten Aufforderung, z. B. durch in einem Mitgliederprofil veröffentlichte Inhalte beträgt die Pauschalentschädigung 250,00 EUR. Bei anhaltenden Verstößen erhöht sich dieser Betrag um 50,00 EUR pro Kalendertag.
    5. Sperrungen – “Darüber hinaus ist die ONDEWO GmbH berechtigt, im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen nicht vertragliche Anfragen, Angebote, Bewertungen oder sonstige nicht vertragliche Inhalte zu sperren oder zu löschen und Bedingungen – abhängig von der Art des Verstoßes – ohne vorherige Ankündigung oder Begründung oder unter Verstoß gegen den Vertrag, um vorsichtige Benutzer vorübergehend oder dauerhaft von der Nutzung von ONDEWO auszuschließen (“Blockierung”) oder andere Maßnahmen nach eigenem Ermessen zu ergreifen sind geeignet, solche Verstöße zu beenden oder zu verhindern. Die ONDEWO GmbH wird die berechtigten Interessen der betroffenen Mitglieder entsprechend vertreten. Ein Verstoß liegt insbesondere dann vor, wenn – der Nutzer absichtlich falsche Angaben macht; – Angebote oder Anfragen veröffentlicht werden, für die dies von Anfang an sicher ist oder Es liegt auf der Hand, dass sie nicht zum angegebenen Preis ausgeführt werden können oder für den der Preis in erheblichem Verhältnis zum Inhalt des Antragsalters steht. – Bestellungen, die bei ONDEWO eingehen, sind zu begünstigen d anders als bei ONDEWO vorgesehen; – Beleidigende, unbegründete abfällige oder anderweitig nicht objektive Einträge werden im Bewertungssystem vorgenommen; – Der Benutzer begleicht Gebührenansprüche nicht, nicht vollständig oder pünktlich oder wenn – der Benutzer Erklärungen abgibt oder andere Maßnahmen ergreift, die der ONDEWO GmbH oder ONDEWO in irgendeiner Weise schaden könnten. “
    6. Verbot der erneuten Registrierung nach dem Blockieren – Blockierte Benutzer dürfen ONDEWO nicht weiter verwenden und erneut registrieren.
    7. Keine Verpflichtungen von ONDEWO bei schuldhaften Benutzerverstößen – Der Benutzer hält die ONDEWO GmbH von allen Ansprüchen, Kosten und Schäden frei, denen die ONDEWO GmbH im Zusammenhang ausgesetzt ist mit einer schuldhaften Verletzung seiner Pflichten in der Nutzerbeziehung durch den Nutzer, insbesondere bei Ansprüchen Dritter wegen Verletzung ihrer Rechte, z B. gewerbliche Schutzrechte oder Persönlichkeitsrechte einschließlich der Kosten, die während der Verarbeitung und der Rechtsverteidigung anfallen (z. B. interne Bearbeitungskosten sowie Anwalts- und Gerichtsgebühren).
  17. Datenschutz

    1. Informationen zur Datenverarbeitung – Um die Initiierung einer Bestellung ordnungsgemäß ausführen zu können, insbesondere um die Benachrichtigungspflichten gemäß diesen Geschäftsbedingungen zu erfüllen, muss gespeichert werden und verarbeiten die persönlichen Daten der Benutzer. Die ONDEWO GmbH garantiert den vertraulichen Umgang mit diesen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und ansonsten gemäß der Datenschutzerklärung (siehe ONDEWO-Website).
    2. Nutzungsrechte an den bereitgestellten Daten – Um Angebote und Anfragen besser zu platzieren und Anfragen und Angebote besser zusammenzuführen, sammelt, aggregiert, speichert und verwendet ONDEWO Informationen (z. B. Textinhalte) und Bilder) aus Quellen, die von Benutzern zur Verfügung gestellt werden. Dies umfasst unter anderem die Veröffentlichung von Informationen aus sozialen Medien, eigenen Websites von Benutzern oder öffentliche Bewertungen von Benutzern auf anderen Plattformen (z. B. Google, Facebook, Tripadvisor, Yelp). Benutzer sind verpflichtet, ONDEWO nur solche Informationen zur Verfügung zu stellen, die ONDEWO anschließend auf allen Kanälen ohne zeitliche und örtliche Einschränkung und ohne Einschränkung zum Zwecke der Auftragsinitiierung und Vermarktung von ONDEWO verwenden, speichern und verwenden darf. Der Benutzer ist für alle Urheberrechtsverletzungen verantwortlich, die sich aus der Nichtbeachtung dieser Bestimmung ergeben.
    3. Datenschutzbestimmungen für Dienste Dritter – Die ONDEWO zur Verfügung gestellten Daten werden im Interesse des Nutzers gesammelt, weitergeleitet und teilweise veröffentlicht, um Bestellungen über die Kommunikationskanäle und -plattformen einzuleiten von Drittanbietern (z. B. Facebook Messenger, Skype, Amazon Echo, Google Assistant). ONDEWO hat keinen Einfluss auf die Speicherung und Nutzung von Benutzerdaten durch diese Drittanbieter. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und Geschäftsbedingungen der Drittanbieter, mit denen die Nutzer gesonderte Nutzungsvereinbarungen geschlossen haben.
    4. Vertraulichkeit in Bezug auf Daten anderer Benutzer – Bei der Bereitstellung von Informationen für ONDEWO erklärt sich der Benutzer damit einverstanden, dass ONDEWO diese Informationen an andere Benutzer und Dritte weitergibt, um die Initiierung von Bestellungen zu ermöglichen und ONDEWO zu vermarkten. Jeder Benutzer ist daher verpflichtet, nur die Daten offenzulegen, die er für die Initiierung von Bestellungen für notwendig hält und die sicher mit anderen Benutzern geteilt werden können. Alle Benutzer sind verpflichtet, die persönlichen Daten anderer Benutzer geheim zu halten. Ein Verstoß (z. B. durch Veröffentlichung von Daten anderer Benutzer) kann zu Sanktionen gemäß Abschnitt 16 führen.
    5. Verweis auf Datenschutzbestimmungen – Die Verwendung von ONDEWO bedarf der gesonderten Zustimmung des Nutzers zur Datenverarbeitung. Auf Wunsch eines Nutzers werden seine personenbezogenen Daten aus ONDEWO gelöscht, es sei denn, sie sind für die Bearbeitung von Bestellungen einschließlich der an die ONDEWO GmbH zu entrichtenden Nutzungsgebühren erforderlich. Der Benutzer wird darauf hingewiesen, dass die Löschung personenbezogener Daten die Verwendbarkeit von ONDEWO einschränken oder ausschließen kann. Darüber hinaus kann ONDEWO keine Daten auf Plattformen von Drittanbietern löschen.
    6. Auf Wunsch eines Nutzers werden seine personenbezogenen Daten aus ONDEWO gelöscht, es sei denn, sie sind für die Bearbeitung von Bestellungen einschließlich der an die ONDEWO GmbH zu entrichtenden Nutzungsgebühren erforderlich. Das Mitglied wird darauf hingewiesen, dass die Löschung personenbezogener Daten die Verwendbarkeit von ONDEWO einschränken oder ausschließen kann. Darüber hinaus kann ONDEWO keine Daten auf Plattformen von Drittanbietern löschen.
  18. Kommunikation

    1. Zulässige Kommunikationsform – Alle Erklärungen zur Nutzungsbeziehung müssen schriftlich oder in Textform (E-Mail oder Brief) eingereicht werden. Die Kontaktinformationen der ONDEWO GmbH finden Sie in der Anbieteridentifikation (Impressum auf der ONDEWO-Website). Die Kontaktinformationen des Benutzers sind diejenigen, mit denen der Benutzer ONDEWO kontaktiert hat. Erklärungen der ONDEWO GmbH an diese Kontaktinformationen per E-Mail oder Fax gelten zum Zeitpunkt des Versands als eingegangen, Erklärungen zwei Tage nach dem Versand per Post, es sei denn, der Nutzer kann eine spätere Zugangszeit nachweisen.
    2. Kommunikation per E-Mail – Wenn die Kommunikation zwischen der ONDEWO GmbH und einem Benutzer oder zwischen Benutzern per E-Mail und damit in Textform gesendet wird, erkennt der Benutzer die uneingeschränkte Wirksamkeit der auf diese Weise übermittelte Absichtserklärungen.
    3. E-Mail-Details – Die E-Mail muss den Namen und die E-Mail-Adresse des Absenders sowie die Sendezeit (Datum und Uhrzeit) enthalten.
    4. E-Mail-Verschlüsselung – ONDEWO weist darauf hin, dass die Vertraulichkeit für unverschlüsselte Daten, Informationen usw. im Internet nicht garantiert ist. Falls gewünscht, kann die Kommunikation mit einer Standardverschlüsselungsmethode verschlüsselt werden.
    5. E-Mail-Absender – Eine im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen empfangene E-Mail stammt, sofern nicht anders angegeben, vom Eigentümer der Absenderadresse.
    6. E-Mail-Haftung – Die E-Mail und damit das Textformular sind für alle Erklärungen verbindlich, die an der normalen Vertragsabwicklung beteiligt sind. Textform ist dagegen für Erklärungen ausgeschlossen, die von einem Vertragspartner ausdrücklich schriftlich in Abweichung von dieser Vereinbarung angefordert werden.
  19. Stornierungsbedingungen für Verbraucher

    1. Widerrufsrecht – Sie können Ihre vertragliche Erklärung innerhalb von zwei Wochen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Anweisung schriftlich, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten nach § 4 FAGG. Die rechtzeitige Übermittlung der Stornierung reicht aus, um die Stornierungsfrist einzuhalten. Der Widerruf ist zu richten an: ONDEWO GmbH, Neubaugasse 21/2/29, 1070 Wien oder office@ondewo.com
    2. Folgen der Stornierung – Im Falle einer wirksamen Stornierung sind die gegenseitig erhaltenen Leistungen zurückzugeben und alle Vorteile (z. B. Zinsen) abzugeben. Wenn Sie die erhaltene Leistung nicht ganz oder teilweise oder nur in einem verschlechterten Zustand zurückgeben können, müssen Sie uns möglicherweise den Wert entschädigen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt sein. Die Frist beginnt für Sie, wenn Sie uns Ihre Stornierungserklärung mit deren Eingang zusenden.
    3. Besondere Hinweise – Im Falle einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Erbringung der Dienstleistung begonnen hat oder wenn Sie dies selbst arrangiert haben. – Ende des Widerrufs
  20. Schlussbestimmungen / anwendbares Recht / Erfüllungsort / Gerichtsstand

    1. Zeitzone – Die Zeitzone UTC + 1 (MEZ: Mitteleuropäische Zeit = MEZ: Mitteleuropäische Zeit) oder – im Sommer – UTC + 2 (MESZ / MESZ: Mitteleuropäisch) Sommerzeit).
    2. Anwendbares Recht – Wenn der Benutzer Unternehmer ist, unterliegt dieser Benutzervertrag dem materiellen Recht der Republik Österreich mit Ausnahme des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf. Wenn das Mitglied Verbraucher ist, gilt dies nur, wenn keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere Verbraucherschutzbestimmungen, anders lauten.
    3. Erfüllungsort – Der Erfüllungsort für die gegenseitigen Dienste aus dem Nutzungsverhältnis ist der in der Anbieteridentifikation angegebene Sitz der ONDEWO GmbH (Aufdruck auf der ONDEWO-Website). Wenn der Nutzer ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein Sonderfonds des öffentlichen Rechts ist oder wenn es in der Republik Österreich keinen allgemeinen Gerichtsstand gibt, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten in Der Zusammenhang mit der Nutzung von ONDEWO ist auch derjenige, der in der Anbieteridentifikation (rechtlicher Hinweis auf der ONDEWO-Website) als Sitz der ONDEWO GmbH angegeben ist.
    4. AGB-Änderungen – Die AGB in der zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen Version werden Bestandteil des Nutzervertrags zwischen dem Nutzer und der ONDEWO GmbH. Die ONDEWO GmbH ist jedoch berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gemäß dem folgenden Verfahren zu ändern. Benutzer werden 21 Kalendertage vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen per E-Mail oder SMS über verbundene soziale Netzwerke (z. B. Facebook Messenger) über solche Änderungen informiert. Jeder Benutzer kann den Änderungen innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt der Informationen schriftlich oder in Textform (z. B. per E-Mail) widersprechen. Wenn kein Widerspruch vorliegt und der Benutzer ONDEWO nach Ablauf der Widerspruchsfrist weiterhin verwendet oder wenn der Benutzer den Änderungen im Voraus zustimmt, werden die geänderten Bestimmungen wirksam. Die Veröffentlichung einer Anfrage, eines Angebots oder eines Bewertungskommentars sowie jede andere aktive Nutzung der ONDEWO-Funktionen mit Ausnahme eines bloßen Kontakts des Mitglieds nach Erhalt der Informationen über die beabsichtigten Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt ebenfalls als Zustimmung. Bei der Bereitstellung dieser Informationen informiert die ONDEWO GmbH die Nutzer über die vorgenannte Frist und die rechtlichen Folgen ihres Ablaufs, wenn die Widerspruchsoption nicht getroffen wird. Widerspricht der Nutzer rechtzeitig schriftlich oder in Textform, wird der Nutzervertrag unter den bisherigen Bedingungen fortgesetzt. Die vertraglichen Rechte der Parteien zur Kündigung des Nutzungsvertrags bleiben unberührt.
    5. Außergerichtliches Beschwerdemanagement – Bei Beschwerden, Vorschlägen und anderen Rückmeldungen können Benutzer ONDEWO jederzeit per Post (gemäß dem Impressum der Website) oder per E-Mail kontaktieren (social@ondewo.com).
    6. Salvatorische Klausel – Wenn eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen in Kraft. Die Parteien der Nutzerbeziehung ersetzen die unwirksame Bestimmung durch eine, die dem Willen des Vertragspartners in wirtschaftlicher Hinsicht am nächsten kommt. Bei Lücken gilt dies entsprechend.